top of page
Logo transparent.png
  • alfundkatrin

Adventskalendertürchen Nr. 19

Brotlasagne mit Cashewkern-Creme und Rote Beete

Tintenfisch mit gebratenem Fenchel, Salzzitrone und grünem Couscous


Nun sind wir schon beim letzten Menü angelangt. Sechs Türchen haben wir noch bis Weihnachten. Das letzte Menü haben wir aus zwei verschiedenen Food-Pairing-Menüs zusammen geschrieben. Der Hauptgrund ist, dass wir mehrere Gänge, zwar nicht genauso, aber doch ähnlich, schon mal im Adventskalender erwähnt haben. Doch wir haben ja Auswahl. Heute starten wir mit zwei Gerichten. Zum Empfang gab es den Rose trocken von der Traubenwerkstatt in Niederhofen. Dazu haben wir eine Brotlasagne auf Basis eines Brioche mit Cashewkern-Creme und Rote Beete serviert.

Zur Vorspeise gab es zum Riesling Matheu petit, auch von der Traubenwerkstatt in Niederhofen, Tintenfisch mit gebratenem Fenchel, Salzzitrone und grünem Couscous. Mit dem Fenchel und der Salzzitrone greifen wir die frischen, mediterranen Citrus-Aromen im Wein auf und mit dem Couscous und dem Tintenfisch greifen wir den Charakter des Gerichts auf.


Hier gibt es kein Rezept. Für den Brioche haben wir im Türchen Nr. 14 ein ausführliches Rezept und die Cashewkern-Creme erklären wir im Türchen Nr. 13. Die Rote Beete haben wir in Salzwasser gekocht, nach dem Abkühlen geschält und püriert. Mit Salz, Pfeffer und Honig abgeschmeckt. Nun muss alles nur noch angerichtet werden. Vom Brioche haben wir zwei dünne Scheiben geschnitten, mit der Creme bestrichen und in Würfel geschnitten. Nun auf jeden Würfel eine Rosette von dem Rote Beete Püree dressieren und zu dem leckeren Rose genießen.



Rezept für 4 Personen

240 gr. Tintenfisch

1/2 Salzzitrone

2 EL Olivenöl

160 gr. Fenchel

1 EL Öl

80 gr. Couscous

10 gr. Petersilie

10 gr. Kerbel

10 gr. Sauerampfer

1/2 säuerlichen Apfel

1 TL Butter


Den Tintenfisch roh klein schneiden und in kochendes Salzwasser (20 gr. auf Salz auf 1 Liter Wasser) geben. Das Wasser vom Herd nehmen und den Tintenfisch ca. 10 Minuten ziehen lassen. Den Tintenfisch gut abtropfen lassen und mit kleingeschnittener Salzzitrone, Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren.


Den Couscous mit kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten quellen lassen. Dann abgießen und kalt abschrecken. Die Kräuter mit wenig Öl pürieren und das Püree unter den Couscous geben. Mit Salz, Pfeffer und Salzzitronen abschmecken.


Vom Fenchel pro Person eine Scheibe schneiden und im Olivenöl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Den Apfel in kleine Würfel schneiden und in der Butter mit ganz wenig Wasser dünsten.


Nun alle Komponenten anrichten und mit einem Glas Riesling genießen.


Viel Spaß beim Nachkochen.


Alf und Katrin

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page